VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 24.ST (2021/2022)

VfB Apolda   Traktor Teichel
VfB Apolda 3 : 0 Traktor Teichel
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   24.ST   ::   19.06.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tobias Döpel, Tim Grune, Anton Rabe

Assists

Tobias Döpel, Tristan Berger, Robert Bismark

Zuschauer

122

Torfolge

1:0 (29.min) - Tobias Döpel (Tristan Berger)
2:0 (59.min) - Tim Grune (Tobias Döpel)
3:0 (90.min) - Anton Rabe (Robert Bismark)

Ein weiteres Jahr Landesklasse für Apolda !!!

Es ist Vollbracht !!!

Eine lange kräftezehrende Saison ging am gestrigen Sonntag mit einem wichtigen Heimdreier und dem vielumjubelten Klassenerhalt zu Ende. Dieser Sieg war auch extrem wichtig, denn im Parallelspiel führten die Moßbacher bis zur 89. Minute mit 1:0, sodass wir die drei Punkte unbedingt brauchten um drinnen zu bleiben. 

36 Grad zeigte das Thermometer zu Spielbeginn an. Noch heißer ist es nur, wenn Capitano Döpel das Höschen vorm Duschen auszieht.  Dieser war es auch, der in der 29. Minute das 1:0 für unsere Farben erzielte. Unser Sonnengott Robert Bismark spielte einen Freistoß aus dem Halbfeld mustergültig auf den links außen startenden Tristan Berger, der den Ball scharf nach innen passte, da stand der für seinen Torricher bekannte Kapitän Tobias und vollendete mustergültig. 

Kurze Zeit später hätte es auch fast schon 2:0 gestanden, nach einer schön raus gespielten Kombination über links stand Clemens Runge plötzlich frei vor dem Teicheler Tor, traf jedoch nur den linken Pfosten. 

Die Teicheler waren immer wieder bemüht, bei dieser sengenden Hitze Spielfluss reinzubekommen, doch selbst, wenn unser Mittelfeld überspielt wurde, waren unsere schattenspendenden Verteidigungsbäume Rammelt und Dietzsch zur Stelle und löschten den Brand. 

Halbzeit! 

Wir führten 1:0! Geil! Keine Meldung aus Greiz bisher, der Ticker ist wahrscheinlich weggeschmolzen. Somit wussten wir aber, dass jedes Gegentor fatal werden konnte.

Selbst in der Halbzeit wurde den 120 Zuschauern weiterhin Fussball vom Feinsten geboten. Unsere Jüngsten, die bereits am Anfang der Partie als Einlaufkinder fungierten, zeigten unter Aufsicht der beiden Trainer Müller und Friedrich, dass keine Witterung den Spaß am Fussball verderben kann. 

Anpiff 2. Halbzeit!

Keine Veränderungen auf beiden Seiten. Dann kamen die 15 Minuten von Tim Grune:

50. Minute, Tim läuft alleine auf den Teicherler Schlussmann zu, will ihn umkurven und lässt sich im letzten Moment den Ball vom Torhüter vom Fuß nehmen. Was für eine Möglichkeit! Werner Lorant hätte wieder angefangen mit rauchen. 

55. Spielminute, Tim setzt sicher über außen durch, "Spiel aaab", doch der Pass kommt ein Tick zu spät und bleibt im letzten Moment in der Teicheler Abwehr hängen.

Plötzlich die erste Spielmeldung aus Greiz, Moßbach führt 1:0! Wir werden doch nicht noch den Chancen nachtrauern müssen.

59. Spielminute, Döpel spielt einen messerscharfen Pass durch die Teichler Hinterreihe, wie mit einem heißen Messer durch Butter und bedient den abermals gestarteten Grune. Der läuft abermals auf das Tor der Teicheler zu und endlich die Erlösung, Timmi schweißt das Ding links unten ein. 

Jaaaa!!!

Eine beruhigende Führung und bei den Temperaturen auch sehr wichtig, da die Kräfte auf beiden Seiten zu schwinden begannen, ähnlich wie die Leistung des Bierkühlers, der ebenfalls die ganze Zeit am Limit lief. 

Was machte Teichel? Man spürte den Jungs an, dass man letzte Woche bereits den Klassenerhalt unter Dach und Fach brachte und somit die letzte Konsequenz vermissen lies, aber auch kein Wunder bei diesen Verhältnissen.

Zeit für Auswechslungen: Der abermals starke Weilepp verlies das Feld in der 66. Minute für Erik Engel, der mit seinem ersten Ballkontakt nach einer Ecke den Ball an die Latte beförderte. Das wäre es gewesen! Da sollte er vielleicht doch ab und an an der Stegmannstraße vorbei schauen und seinem Vater zuschauen, wie man die Dinger macht.

In der 81. Minute kam dann unser Jubilar des Tages Pierre Darnstedt zum Einsatz. Tristan Berger verlies den Platz.

Geburstag, Hochzeitstag und Klassenerhalt an einem Tag!

Und da hätte der Darnstedt doch bald noch sein erstes Landesklassetor gemacht. In der 85. Minute wurde Darne auf die Reise geschickt, der Ball eigentlich viel zu weit wurde problemlos vom Torhüter der Teicheler aufgenommen, aber war anscheinend zu heiß, der lies ihn gleich wieder fallen, Darnstedt war zur Stelle, aus der Drehung im Fallen überlupfte er den Torwart, der Ball flog Richtung Tor und ging leider nur Zentimeter am Tor vorbei.

Kurz danach schon wieder der Darnstedt, 16 Meter vorm Tor frei gespielt, schloss er ab und der Teicheler Torwart lenkte dieses Faden zur Ecke.

85. Minute kam unser Youngster Anton Rabe ins Spiel für Tim Grune. In Moßbach in den letzten Minuten schon sehr auffällig, krönte er seinen Auftritt mit dem 3:0 in der 90. Minute.

Im Doppelpass mit Bissi, der zauberhaft mit der Hacke weiterleitete, marschierte Anton Richtung Tor und schloss trocken ins untere rechte Eck ab.

Die Messen waren gesungen! Der Fisch war gegessen. Klassenerhalt perfekt gemacht !!! 

Da war auch die Meldung aus Greiz, dass in der 89. Minute noch der Ausgleich gefallen war, nur noch eine Randnotiz. 

Mit dem Schlusspfiff vom allzeit souveränen Schiedsrichter Werner Schumann, konnte die Party beginnen.

Herzlichen Glückwunsch auch an Teichel, für den Klassenerhalt und bis nächstes Jahr. 

Im Anschluss ging es noch für den gesamten Mannschaftstross zum feiern in unsere Aue, der Rest war Freude !

 


Fotos vom Spiel




... lade Modul ...
VfB Apolda auf FuPa




TOP Links

VfB Saison22/23


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/