VfB Apolda e.V.

Danke Rüdi

Martin Mägdefessel, 24.04.2022

Danke Rüdi

Wir möchten uns von unserem kürzlich verstorbenen Vereinsmitglied Rüdiger Müller (29.2.1956 -11.4.2022) verabschieden und allen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Bereits beim Punkterfolg gegen Schotts Reserve ehrten wir Rüdiger mit einer Schweigeminute vor dem Anpfiff.
Rüdi kam zusammen mit seinem Sohn Pierre im Jahr 2001 von der ZLSG Wormstedt zu unserem VfB. Als Co-Trainer gewann er mit unseren B-Junioren alles, was es zu gewinnen gab: Kreispokal, Kreismeisterschaft, Hallenkreispokal und mit dem Landespokal die unvergessene Sensation schlechthin. Er betreute weiterhin unsere A-Junioren, mit denen er ungeschlagen die Meisterschaft errang. Mit seinem sanften Gemüt, seinem tollen Humor und seiner absoluten Hingabe war er von Beginn an eine wichtige Säule im Nachwuchsbereich und gewann die Herzen seiner Spieler, die ihn mit liebevollen Gesängen bei den zahllosen Feiern huldigten: "Ein Rüdi Müller! Es gibt nur einen Rüdi Müller!"
Rüdiger Müller
Später verließ er den VfB und bekleidete die Trainerpositionen bei den Männern der Lokalrivalen vom BSC und schließlich wieder bei der ZLSG Wormstedt.
Vielen Dank für deinen Einsatz für unseren VfB. Die vielen Pokale in der Großen Aue zeugen von deinem Vermächtnis und so bleibst du auf ewig ein wichtiger Teil unseres Vereins. Dank deiner Söhne, Pierre und Tobias, die seit Jahren zu den Stützen unseres Vereins gehören, wird die Müller-Erfolgsgeschichte beim VfB weitergeschrieben.
 





TOP Links

VfB Saison21/22


DFB


TFV


KFA


DFB Trainer


TA
Sport

Sport&Mode Bischof

Küchenstudio Dittombée
Vereinsbrauerei Apolda
Vereinsbrauerei Apolda
Wäscherei Böhm
Wäscherei Böhm
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda.de

www.fischer-auto.de/