VfB Apolda e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisobereliga MTH, 18.ST

VfB Apolda   SG TSG Kaulsdorf
VfB Apolda 5 : 0 SG TSG Kaulsdorf
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisobereliga MTH   ::   18.ST   ::   16.03.2019 (14:00 Uhr)

Tabellenführer deklassiert, darf man nach 5:0 sagen

............typisch VfB, der Aufsteiger wird (wie schon in letzter Saison) abgeschossen und an nicht geahnter Stelle lässt man Federn......

Aber in weiten Teilen der Ersten Halbzeit sah es nicht nach einem so hohen Sieg unseres Teams aus. Wir operierten da sehr umständlich. Nach Balleroberung wurde in der Regel erstmal sichernd hintenrum gespielt. Die körperlich überlegenen und robusten Kaulsdorfer konnten sich so stets in aller Ruhe wieder ordnen und wir fanden keine Lücke. Schnelles Umkehrspiel fand da bei uns nicht statt. Die schnörkellos spielenden Kaulsdorfer waren in dieser Phase klar torgefährlicher.

Kaulsdorfs Nummer 8, der im Spiel als Mentalcoach gut unterwegs war und das vorbildlich machte, hatte mit seinen Kämpfern da klar Oberwasser.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekamen wir einen Freistoß. Darius zog den Ball mit viel Effet in Richtung langen Winkel, wo dann im Getümmel Ricardo aus Nahdistanz einköpfen konnte. Gleich danach ging‘s in die Pause.

Unmittelbar nach der Pause kam dann Jungster Markus. Er brachte neuen Angriffswind mit Spielwitz und klugen Pässen ins Spiel. Wir spielten nun mit Wind plötzlich schnell, direkt und schlugen Königspässe. Markus weckte so 4 Minuten nach Start zur 2. Halbzeit, mit klugem Pass in die Tiefe, Stevies Torjägerinstinkte und es klingelte zum 2:0. Wir beherrschten die Kaulsdorfer nun zunehmend. Einen Freistoß (55‘) von Halbrechts aus ca 25m versenkte Lucas sehenswert über die Mauer. Dieser Treffer allein war schon das Eintrittsgeld wert. Eine Minute später schoss Marcus dann selbst, nach einigen Haken um seine Gegner, ein. Die Kaulsdorfer waren spätestens jetzt gebrochen und ihnen gelang nur noch wenig.

In der 85. Minute erkannte Tom nach Balleroberung, dass der Torwart weit vor seinem Tor stand und flankte so, kurz hinter der Mittellinie stehend, über den Torwart zum 5:0 Endstand.

Marcus der eine exzellente Partie bot, verletzte sich bei einem Sturz am Handgelenk und musste in der 68. Minute ausgewechselt werden und ins Krankenhaus gebracht werden. Für Ihn kam dann unser Neuzugang (noch A-Junior) Richard, der ebenfalls mit einer sehr guten Leistung und lupenreiner Zweikampfquote und klugen Pässen brillierte.
Bei aller Freude über den Sieg, sind wir mehr bei Markus und hoffen, dass die Verletzung nicht so schlimm ist. Alle VfBer wünschen von dieser Stelle gute Besserung (Er wird wegen eines Handgelenkbruches länger pausieren müssen.)


Fotos vom Spiel


Zurück



Apolda Apolda Wetter Apolda


TOP Links

VfB Saison 2018/19

Fanartikel


VfB Turnen

DFB


TFV


KFA

SG Partner


DFB Trainer


Soccerdrills


TA
Sport

Sportmoden

KC Dittombee
Vereinsbrauerei Apolda
Brauerei
Wäscherei Böhm
Wäscherei
EVA Apolda
Energie Apolda

www.Apolda